Dienstag, 6. Mai 2014

Italien, die Zweite

Hallo ihr Lieben,
zuerst einmal begrüße ich meine neuen Leser in der Engelwerkstatt.
Seht euch um und fühlt euch wohl.
Nun zu der Fortsetzung meiner Italienreise.
Am zweiten Tag ging es nach Perugia und Assisi.

Die mittelalterliche Stadt Perugia mit seinen Gassen, schmalen Treppen, Brunnen und Rundbögen liegt auf einem Hügel und hat einen wunderschönen Blick auf die Bergketten der Appeninnen und auf das fruchtbare Tal des Tiber.
Die Stadt ist fast Autofrei, es verkehren nur Busse und eine Minimetro.
Bemerkenswert sind jedoch die vielen Rolltreppen, die durch die Kasematten der Rocca Paolina, die Unterstadt mit der oberen Altstadt verbindet. Die Stadtführerin hat uns sehr vieles gezeigt und auch erklärt, aber wie es so oft ist bei mehrtägigen Besichtigungen, man wird mit Informationen überhäuft und kann das alles in der kurzen Zeit nicht speichern. Mir geht es so oder ist das mein "Alter", lach.........
Hier ein paar von meinen Eindrücken:







hier gibt es noch etwas ausführlicher über Perugia zu lesen.

Wir fuhren weiter in Richtung Süden und schon von weitem hatten wir einen atemberaubenden Blick auf Assisi am Fuße des Monte Subosio. Die mittelalterliche Stadt ist berühmt geworden durch den heiligen Franzikus und die heilige Clara.










Auch hier war ich fasziniert von dem alten Gemäuer und  den wunderschönen Bemalungen in den Kirchen.
Noch mehr über Assisi könnt ihr hier lesen.

Den 3. Tag verbrachten wir in Santarangelo und San Marino.
Davon mehr in Teil 3.
Ich wünsche euch allen einen schönen Abend.
Liebe Grüße
Tilla

Kommentare:

  1. Liebe Tilla,

    von dieser Reise kannst du noch lange träumen.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Wir waren im Sommer in Perugia und Assisi.... du hast tolel Fotos gemacht! Es weckt Erinnerungen...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Tilla,
    der Blick nach Assisi ist wirklich Atemberaubend.
    Und ich kann verstehen, dass du dir nicht alles gemerkt hast.
    Ich mag ja solche Führungen grundsätzlich nicht ;-) Das lange zuhören ist mir ein Gräuel ;-) Da merke ich mir auch nie etwas.
    Für mich ist es am besten ich erkunde und lese alles selbst.

    Einen schönen Mittwoch
    wünscht Dir
    Tina

    AntwortenLöschen
  4. hallo tilla,
    assisi ist wirklich sehr schön. doch ich mache führungen sehr gerne mit, bekommt man doch zu sehen, was man sonst nicht so sieht, trotz reiseführer. ist zwar anstrengend aber ausruhen kann man sich nahher.
    da hast du dir viele mühe gemacht, aus dem bildern collagen zu machen.
    bin gespannt auf die nächsten bilder.
    lg eva

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Tilla,
    das ist sicherlich traumhaft schön gewesen, im Land wo die Zitronen blühen.
    Bin schon auf den dritten Teil neugierig.
    Liebe Grüße Olga

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tilla,
    Komm wir packen unsre Koffer und fahren nochmals los.
    So schön sind deine Bilder, sie wecken das Fernweh...,
    Besonders Assisi möchte ich gerne mal sehen.
    Dir einen schönen Tag und liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tilla,
    ja das es euch allen in Koblenz so gut gefallen hat kann ich bei dieser netten Runde voll verstehen ;o)
    Und die Bilder von deiner Italienreise sprechen für sich und laden ein ;-)
    Wunderschön und ganz toll von dir, das du uns an deiner herrlichen Reise teilnehmen läßt.
    Ich wünsche dir weiterhin viel Geduld und gaaaanz tolle Erinnerungen beim sortieren und freu mich schon auf deine nächsten Post`s.
    viele <3liche Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Tilla,
    du bist echt schnell mit deinen Urlaubsrückblicken,ich muss mich mit meinen mal ran halten :-)
    Herrlich deine Aussichten und wunderschöne Erinnerungen.
    LG Naddel

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Besuch auf meinem Blog.
Ich freue mich über liebe Kommentare.